Samstag, 18. Januar 2020
Willkommen, Guest
Mobil mitnehmen
verfügbar für
iPhone, Android, Windows Phone
und Windows 8 / Windows 10 .
DE
|
IT
|
EN
Menü

  News

  Veranstaltungen

  Presse

  Kiosk

  Vorlesungen

Universität
 
Tradition als Material: Wie Künstler erben
Tradition als Material: Wie Künstler erben
Free University of Bozen - Bolzano
 
Welche Relevanz hat künstlerische Arbeit für ein gewandeltes Verständnis von Kulturerbe? Darüber spricht Stephan Schmidt-Wulffen am 21. Jänner ab 18 Uhr im Rahmen des Studium Generale.
"Alter Ego. Wie aus leben Erbe wird“ heißt eine öffentlich zugängliche Vortragsreihe im Rahmen des Studium Generale der Freien Universität Bozen. Am Dienstag, den 21. Jänner 2020, bringt der ehemalige Dekan und Professor der Fakultät für Design und Künste Stephan Schmidt-Wulffen den Aspekt der modernen Kunst in die Betrachtungen von Kulturerbe ein. Die steht mit Tradition und Erbe tendenziell auf Kriegsfuß und hält es mehr mit der Zukunft. Politische Katastrophen wie der Holocaust motivierten Künstler erst in der sogenannten Nachmoderne, das Erinnern als eine Kulturtechnik zu thematisieren. Weil die Idee des Künstlers als visionärem Schöpfer an Legitimation verloren hat, wird das Zitat bereits vorhandener Bilder zur entscheidenden künstlerischen Methode. Im Zirkulieren solcher Motive inszenieren Künstlerinnen und Künstler heute eine andere Art von Zeitlichkeit, die ein verdinglichtes Erbe durch vitale Prozesse zu ersetzen sucht. Der Vortrag prüft diese Formen künstlerischer Arbeit auf ihre Relevanz für ein gewandeltes Verständnis von Kulturerbe. 

Stephan Schmidt-Wulffen studierte Sprachwissenschaft, Philosophie und Kommunikationsdesign. Von 1982 bis 1992 war er als freier Journalist und Kunstkritiker, von 1992 bis 2000 als Direktor des Kunstvereins in Hamburg tätig und lehrte an der dortigen Hochschule. Nach einer Gastprofessur 2000/01 an der Columbia University in New York City war er von 2002 bis 2011 Rektor der Akademie der bildenden Künste Wien und von 2011 bis 2016 Rektor der New Design University St. Pölten. Seitdem lehrt er als Professor an der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen und an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Von 2016 bis 2019 war er Dekan der Fakultät für Design und Künste in Bozen.

Sein Vortrag zum Thema „Tradition als Material: Wie Künstler erben“ findet am 21. Jänner ab 18 Uhr im Hörsaal C3.06 am Campus Bozen der unibz statt. Die Veranstaltung der Plattform Kulturerbe und Kulturproduktion und Fakultät für Design und Künste im Rahmen des Studium Generale ist öffentlich zugänglich. Für Rückfragen stehen Prof. Gerhard Glüher und Waltraud Kofler Engl zur Verfügung.

(su)



 
 
 
Gender Gap beim Mathematiklernen: Forschungsprojekt der unibz weist Auswege
Gender Gap beim Mathematiklernen: Forschungsprojekt der unibz weist Auswege
Free University of Bozen - Bolzano
 
Warum schneiden Mädchen im Fach Mathematik schlechter ab als Jungen? Ein Forschungsprojekt der unibz zeigt Gründe auf und hilft Maßnahmen gegen den Gender-Gap zu entwickeln.
 
 
 
Emergenza climatica. Il 22 gennaio, convegno nel campus di Bolzano
Emergenza climatica. Il 22 gennaio, convegno nel campus di Bolzano
Free University of Bozen - Bolzano
 
Un evento aperto a tutti e organizzato in collaborazione con il Comune e la Fiera Klimahouse. Ospite d’onore sarà il meteorologo Luca Mercalli.
 
 
 
Eine Million Euro für die Mobilität von Forschenden
Eine Million Euro für die Mobilität von Forschenden
Free University of Bozen - Bolzano
 
Sieben Forschende mit internationaler Erfahrung werden in den kommenden zwei Jahren in Südtirol arbeiten dank einer eigenen Förderung des Landes Südtirol.
 
 
 
Prevenzione degli incidenti e pirateria stradale. Lo studio unibz
Prevenzione degli incidenti e pirateria stradale. Lo studio unibz
Free University of Bozen - Bolzano
 
A breve, le misure draconiane non servono per ridurre gli incidenti e gli episodi di pirateria stradale. Uno studio di Mirco Tonin fa il punto sull’efficacia delle misure di contrasto.
 
 
 
Einblick in ein Entwicklungscenter
Einblick in ein Entwicklungscenter
Free University of Bozen - Bolzano
 
Ein Abgleich mit der Praxis ist wesentlicher Bestandteil des Bachelors Industrie- und Maschineningenieurwesen. Anfang Jänner besuchten 25 Studierende das Entwicklungscenter von Röchling.
 
 
 
GARP-Stipendium für Masterarbeit an unibz
GARP-Stipendium für Masterarbeit an unibz
Free University of Bozen - Bolzano
 
Marek Arndt, Student des Masterstudiengangs für Accounting und Finanzwirtschaft, erhält eines von sechs weltweit vergebenen Stipendien der Vereinigung GARP.
 
 
 
Conferenza su antropologia e tutela del patrimonio culturale contemporaneo
Conferenza su antropologia e tutela del patrimonio culturale contemporaneo
Free University of Bozen - Bolzano
 
Oggi, martedì 14 gennaio, alle ore 18 in aula C3.06, Daniela Salvucci terrà una conferenza sull'antropologia dei patrimoni culturali. L’evento è aperto a tutti gli interessati.
 
 
 
„frau forscht“
„frau forscht“
Free University of Bozen - Bolzano
 
Die Jänner-Ausgabe des Magazins Academia bittet 14 Forscherinnen und Professorinnen auf die Bühne. unibz und Eurac Research zeigen Frauen, die ihre Talente in die Forschung einbringen.
 
 
 
Piattaforma nazionale sul microbioma. Marco Gobbetti tra i promotori
Piattaforma nazionale sul microbioma. Marco Gobbetti tra i promotori
Free University of Bozen - Bolzano
 
L’ordinario di Microbiologia degli alimenti è uno dei membri del Comitato Nazionale per la Biosicurezza, le Biotecnologie e le Scienze della Vita che ha dato vita all’organismo.