Mittwoch, 30. September 2020
Willkommen, Guest
Mobil mitnehmen
verfügbar für
iPhone, Android, Windows Phone
und Windows 8 / Windows 10 .
DE
|
IT
|
EN
Menü

  News

  Veranstaltungen

  Presse

  Kiosk

  Vorlesungen

Konservatorium 'Monteverdi'
 
Monteverdi Oboe Festival - h. 20:00: Recital for Oboe and Piano
Monteverdi Oboe Festival - 20:00 Uhr: Recitals für Oboe und Klavier
Conservatory
 
Mit einem Reciutal für Oboe und Klavier geht das "Monteverdi Oboe Festival" weiter (EINTRITT FREI).

Fünf internationale Stars der Oboe - Andrea Ridilla (USA), Sarah Roper (Neuseeland), Stéphane Guyeau (Frankreich), Jonathan Small (England) und Christian Schmitt (Deutschland) - werden zusammen mit Cristiano Burato, Camilla Baraldi, Veronique Ngo Sach Hien and Magnus Nilsson, Werke für Oboe und Klavier von Carlo Yvon, Theodore Lalliet, Maurice Ravel, Gerald Finzi und Benjamin Britten ausführen.

Das Festival wird dann mit drei weiteren Konzerten am Samstag, 12. Mai 2013, (um 12, 16 und 20 Uhr) fortgeführt.
 
 
 
Monteverdi Oboe Festival - h. 14:00: Oboe Solo Concert
Monteverdi Oboe Festival - 14:00 Uhr: Oboe Solo Konzert
Conservatory
 
Mit einem Konzert für Oboe solo beginnt das "Monteverdi Oboe Festival", bei dem in am Bozner Konservatorium am Freitag und Samstag, 10.-11. Mai 2013 (EINTRITT FREI), fünf internationale Stars der Oboe zusammentreffen werden: Andrea Ridilla (USA), Sarah Roper (Neuseeland), Stéphane Guyeau (Frankreich), Jonathan Small (England) und Christian Schmitt (Deutschland). Sie werden Werke für Oboe solo von Georg Philipp Telemann, Gordon Jacob, Benjamin Britten, Klaus Stahmer und Lenir Siquera ausführen.

Das Festival wird dann um 20.00 Uhr mit einem Recital für Oboe und Klavier sowie mit drei weiteren Konzerten am Samstag, 12. Mai 2013 (um 12, 16 und 20 Uhr) fortgeführt.
 
 
 
Vivaldi's concerts for flute, recorder, two violins and strings
Vivaldi's Konzerte für Flöte, Blockflöte, zwei Violinen und Streicher
Conservatory
 
Die Konzerte für Flöte, Pikkoloflöte, Blockflöte, zwei Violinen und Streicher von ANTONIO VIVALDI, ausgeführt von Studierenden des Bozner Konservatoriums “C. Monteverdi“, der Musikschule „Il Pentagramma“ von Fiemme und Fassa, der Musikschule Eppan des Instituts für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache und als außerordentlicher Gast mit dabei RAPHAEL LEONE, Flötist der Wiener Symphoniker.
 
 
 
Opening Concert of the Flute Masterclass with Prof. Raphael Leone (Wiener Symphoniker & University of Music Vienna)
Eröffnungskonzert des Meisterkurses mit Raphael Leone (Wiener Symphoniker & Universität für Musik und darstellende Kunst Wien)
Conservatory
 
Raphael Leone, Flötist der Wiener Symphoniker und Professor für Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in einem Konzert zusammen mit dem Ensemble "QUERART".
 
 
 
Conservatory@Museion Passage: Cello-Ensemble
Conservatory@Museion Passage: Cello-Ensemble
Conservatory
 
Zweites Konzert des Konservatoriums in der Museion Passage.
 
 
 
Romanze italiane: Ennio Capece (voice) & Cristiano Burato (piano)
Romanze italiane - Italienische Lieder: Ennio Capece (Tenor) & Cristiano Burato (Klavier)
Conservatory
 
Ennio Capece und Cristiano Burato mit einer Auswahl der wohl schönsten italienischen Lieder aus der Zeit von Donizetti bis Trindelli, ohne natürlich, im Jahr seines 200. Geburtstages, Verdi zu vergessen.
 
 
 
Monteverdi Orchestra: Concert "An Invitation to Dance" - BOLZANO-BOZEN
Orchester Monteverdi: Konzert "Einladung zum Tanze" - BOZEN
Conservatory
 
Das Orchester Monteverdi (Dirigent: Emir Saul) mit dem großen Orchesterrepertoire aus der Welt des Tanzes. Von den Slawischen Tänzen von Dvorak zu den Griechischen Tänzen von Skalkottas, von den Walzern von Strauss zur Suite aus dem Nussknacker-Ballett von Tchaikovsy. Mit auf dem Programm Manuel De Falla's Feuertanz und ein Danzon des zeitgenössischen mexikanischen Komponisten Artuto Marquez.
 
 
 
Monteverdi Orchestra: Concert "An Invitation to Dance" - BRESSANONE-BRIXEN
Orchester Monteverdi: Konzert "Einladung zum Tanze" - BRIXEN
Conservatory
 
Das Orchester Monteverdi (Dirigent: Emir Saul) mit dem großen Orchesterrepertoire aus der Welt des Tanzes. Von den Slawischen Tänzen von Dvorak zu den Griechischen Tänzen von Skalkottas, von den Walzern von Strauss zur Suite aus dem Nussknacker-Ballett von Tchaikovsy. Mit auf dem Programm Manuel De Falla's Feuertanz und ein Danzon des zeitgenössischen mexikanischen Komponisten Arturo Marquez.
 
 
 
Chamber Music Concert: Alkan
Kammermusik-Konzert: Alkan
Conservatory
 
Anna Kelemen und Emanuele Delucchi mit dem Grand duo concertant und dann die Dozenten Cristiano Burato, Marco Bronzi und Lucio Labella Danzi mit dem Trio op. 30 des zu Unrecht eher unbekannten und langsam wiederentdeckten französichen Komponisten Charles Valentin Alkan.
 
 
 
Chamber Music Concert: Ghedini, Hindemith, Francaix
Kammermusik-Konzert: Ghedini, Hindemith, Francaix
Conservatory
 
Studierende des Konservatoriums mit Werken von Ghedini, Hindemith und Francaix. 3. Konzert des Konzert-Zyklus "Side effects - Nebenwirkungen in der Musikgeschichte", der einigen der interessantesten (aber leider nicht übermäßig bekannten) Komponisten des XX. Jahrhunderts gewidmet ist.